TwinCity Bratislava – Von Wien nach Preßburg

SFR-Fotografie

Spontan entschloss ich mich letzte Woche, in die slowakische Stadt Bratislava zu reisen, und zwar mit dem TwinCity Liner. Warum? Ich war noch nie in dieser Stadt, außerdem hatte ich zu der Zeit gerade Urlaub, und ich hatte Lust, in dieser Richtung etwas zu machen. Außerdem ist ja Bratislava mittlerweile sehr schnell und einfach zu erreichen, mit dem TwinCity Liner benötigt man etwa nur knappe 70 Minuten. Am Donnerstag, dem 19.5.2016 ging es für mich schon sehr früh los. Um 8.30 startete der Katamaran vom Wiener Schwedenplatz auf dem Donaukanal in Richtung der slowakischen TwinCity. Kurz vor 10 Uhr vormittags war das Ziel erreicht. Hier bestand dann gleich die Möglichkeit, mehrere Bustouren durch Pressburg zu machen. Ich entschloss mich für die Altstadt-Tour, die unter anderem zum Schloss führte. Ich dachte mir, erstmal so eine geführte Tour zu machen kann nicht schaden, da ich ja nach dieser Tour immer noch genug Zeit hätte, um mir besondere Sehenswürdigkeiten genauer anzusehen, die ich während der Bustour zu sehen bekommen würde. Wir fuhren mit einem richtigen, sehr sympathisch wirkenden Oldtimer-Bus, den Ihr weiter unten in der Galerie sehen könnt. Diese Tour, unterstützt durch Tonband, führte uns unter anderem zum Nationalmuseum, Nationaltheater, dem Platz der Freiheit, dem Präsidentenpalast, aber auch zur großen Burg. Dort hatten wir ein paar Minuten, um uns ein bisschen am Burggelände umzusehen. Von dort hat man einen wunderschönen Blick auf Bratislava. Leider war es nicht möglich, diesen Blick länger zu geniessen, da die Tour ja weiterging. Insgesamt dauerte diese Fahrt etwa knapp mehr als 60 Minuten. Hier bekam ich durchaus einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten dieser schönen Stadt.

SFR-Danach folgte ein gemütlicher Spaziergang zu Fuss durch die wunderschöne Altstadt, die wunderbarerweise als Fußgängerzone gestaltet ist. Ich ließ mich einfach treiben, wollte hier nicht speziell an einen bestimmten Ort. Sympathisch gestaltete Gassen mit etlichen Cafe’s oder kleinen Restaurants mit angeschlossenen kleinen Gastgärten runden dieses Bild ab. Die Preise sind durchaus günstig, zumindest im Vergleich zu Wien. Man bekommt zb. Hähnchensteak mit Bratkartoffeln und Salat um knappe 8€. Wie zu dieser Jahreszeit zu erwarten, waren auch schon sehr viele Eis-Stände geöffnet, die auch schon sehr gut besucht waren. 3 Kugeln gab es um 3€.

Die Gebäude in der Altstadt sind teilweise farblich sehr charmant gestaltet, von türkis bis gelb waren viele Farben vertreten. Was mir aber besonders aufgefallen ist, und zwar in der ganzen Stadt, die Straßen sind sehr sauber, man sieht keine dreckigen am Boden liegenden Zeitungen, Zigarettenstummeln, oder auch Bananenschalen. Ihr kennt ja die Situation in Wien, so sauber sind unsere Straßen hier nicht.

Der Tag verging leider viel zu schnell 🙁 Um 18.30 musste ich wieder an Bord des TwinCity Liners nach Wien sein. Was ich von dieser Reise mitnehme? Ich möchte auf jeden Fall bald wieder hierher, und mir die Stadt vielleicht noch genauer ansehen. Es lohnt sich. Unten seht Ihr eine Auswahl der Bilder.

 

Ich freue mich auf Eure Kommentare,

 

Euer Stefan von SFR-Fotografie

 



Wollt Ihr keine Neuigkeiten auf dieser Seite verpassen? Meldet Euch doch für den SFR-Newsletter an.

 

« 1 von 3 »

6 Kommentare

  1. Bratislava ist die Hauptstadt der Slowakei. Seit Anfang der 90er Jahre sind Tschechien und Slowakei eigenständige Staaten, vorher bildeten sie für Jahrzehnte die geschichtsträchtige tschechoslowakische Republik.

  2. 🙂

    Die Fotos sind sehr schön geworden. Bratislava ist immer wieder einen Tagesausflug wert. Beim nächsten Mal kannst Du das UFO auf der Novy Most besuchen.

    LG

    Sori

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*